Der ASV Senden stellt den gesamten Sportbetrieb ein

Aufgrund der aktuellen Lage rund um die politischen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus hat auch der ASV Senden Ende der vergangenen Woche entschieden, seinen gesamten Sportbetrieb einzustellen.

Die aktuelle Situation rund um die Schulschließungen und ähnlicher Maßnahmen lassen keine anderen Entscheidungen zu, so der Vorstand. „Wir können nicht auf der einen Seite appellieren, die Sozialkontakte usw. soweit möglich auf Distanz zu halten und dann auf der anderen Seite in den Sporthallen weitermachen, als ob nichts passiert wäre“, so der Vorstand weiter.

Die Schließungen laufen zunächst bis zum Ende der Osterferien, also bis zum 18. April. Rechtzeitig vorher werden die Verantwortlichen dann in Abstimmung mit der Gemeinde und den Abteilungen die notwendigen Entscheidungen treffen, wie es weitergeht.

(Georg Kremerskothen, 1. Vorsitzender ASV Senden, am 15. März 2020)